Zurück

Kennst du diese Videos und Ratgeber, die die erklären wollen, wie du mit den Methoden von Elon Musk, Marc Zuckerberg oder Jeff Bezos genauso erfolgreich wirst wie diese wahnsinnig erfolgreichen Menschen? Und warst du schon mal frustriert, weil deren Methoden bei dir irgendwie nicht so richtig zünden? Dann ist dieser Blogbeitrag genau der richtige für dich!

Du bist nicht Elon Musk? Dann passt seine Methode vermutlich nicht zu dir

Vor allem in den sozialen Netzwerken werden wir jeden Tag überschüttet mit Beiträgen, Videos, Papers & Co. dazu, wie wir erfolgreich werden, indem wir die Gewohnheiten von erfolgreichen Menschen kopieren und auf uns anwenden. Dieses Prinzip des "Modelling of Excellence" verspricht, dass wir von den Besten lernen können, was wir selbst erreichen wollen. Das halte ich nicht grundsätzlich für eine schlechte Idee. Wenn du den Mount Everest besteigen willst und nicht weißt, wie das geht, fragst du am besten jemanden, der schon mal oben war. Die Frage dabei ist allerdings immer, zu welchem Preis du mit den Methoden anderer Erfolg hast. Wenn es nicht dein Ding ist, morgens um 5 Uhr aufzustehen und zu arbeiten, dann wird die Umsetzung dieser Methode auf Dauer für dich ziemlich anstrengend werden. Wenn du nicht gerne aus der Puste kommst, ist das Training des Sprinters Usain Bolt vermutlich nicht geeignet für dich - auch, wenn es für ihn wunderbar funktioniert hat. Ich bin sicher, du verstehst, worauf ich hinauswill.

Deine Persönlichkeit bleibt auf der Strecke

Wenn die Methode, mit der du versuchst, erfolgreich zu sein, nicht zu deiner Persönlichkeit passt, wird ihre Umsetzung für dich sehr anstrengend sein und noch dazu wenig zielführend. Deine Persönlichkeit wird in deinen ersten Lebensjahren definiert. Deine Einstellung, dein Antrieb und dein Sein gehen zurück auf deine Kindheit. Seither hast du darauf Muster aufgebaut, weil du im Lauf der Jahre festgestellt hast, was von der Gesellschaft weniger erwünscht oder sogar hinderlich für dein Vorankommen ist. Diese Muster kosten dich umso mehr Kraft, je weniger sie deiner Persönlichkeit entsprechen. Und wenn du ihnen aus einem falschen Antrieb folgst, können sie dir sogar schaden. Lass mich dir hierzu ein Beispiel aus meinem Coaching-Alltag erzählen.

Der Kreative mit dem chaotischen Schreibtisch

Neulich hatte ich einen Klienten bei mir im Coaching, der von mir wissen wollte, wie er es schafft, endlich Ordnung auf seinem Schreibtisch zu halten. Er zeigte mir erst ein Foto von seinem Arbeitsplatz, auf dem großes Durcheinander herrschte, und dann ein Foto von dem Schreibtisch seiner Frau, auf dem lediglich ein paar Stifte in Reih und Glied nebeneinander lagen. "Ich will auch so einen sauberen und ordentlichen Tisch haben wie meine Frau. Aber ich schaffe es einfach nicht", erklärte er mir. Er hatte sogar schon einen Kurs besucht, in dem er hätte lernen sollen, wie das mit dem aufgeräumten Arbeitsplatz funktioniert. Doch er hatte die Tipps und Tricks daraus nicht umgesetzt. Ich klärte mit ihm, warum er mit seinem Chaos so unzufrieden war. Und es stellte sich heraus, dass er sich unter Druck fühlte. Schließlich gibt es da draußen Hunderte von Ratgebern und eine Gesellschaft, die uns immer wieder erzählen, dass nur erfolgreich arbeiten kann, wer an einem aufgeräumten Schreibtisch sitzt. Was mein Klient bei seinem Wunsch völlig außer Acht ließ: seine Persönlichkeit. Er ist der Freigeist seines Unternehmens. Der kreative Kopf, der ständig für Innovation und das Vorankommen seiner Firma sorgt, weil ihm beim Betrachten eines Stückes Holz viele Ideen kommen, was man daraus anfertigen könnte. Für jemanden wie ihn, bei dem aus dem vorübergehenden Chaos im Kopf ein ums andere Mal geniale Ideen entstehen, ist Chaos auf dem Schreibtisch eigentlich gar kein Problem. Im Gegenteil: Zu einem gewissen Grad braucht er das sogar. Weil es zu seiner kreativen Persönlichkeit passt und ihn beflügelt. Erst recht, da er seit mehr als 30 Jahren damit erfolgreich ist. Bei seiner Frau hingegen, die sich im Unternehmen um die Buchhaltung etc. kümmert und dabei strukturiert ans Werk gehen muss, braucht Ordnung am Arbeitsplatz, weil das wiederum zu ihrer Persönlichkeit passt. Sonst könnte sie ihren Job nicht gut machen.

Finde heraus, was wirklich zu dir passt

Was ich dir mit diesem Beispiel zeigen möchte: All die tollen Ratschläge und Tipps, die du da draußen findest, können für dich funktionieren. Aber die Garantie hast du nicht. Prüfe zuerst, ob sie für dich richtig sind und deiner Persönlichkeit entsprechen. Das gilt übrigens auch für die Tipps, die ich dir in vorherigen oder auch künftigen Blogbeiträgen gebe. Wenn es sich für dich nicht gut anfühlt, eine To-do-Liste im üblichen Checklistenformat zu führen, dann ist diese Form der Aufgabenliste nicht die richtige für dich. Wenn du dich immer wieder aufraffen musst und eine innere Abneigung spürst gegen die To-do-Liste, dann passt sie nicht zu dir und deiner Persönlichkeit. Klar können müde oder faule Menschen unter großers Kraftanstrengung Muster aufbauen, um fleißig zu erscheinen. Natürlich können sich unordentliche Menschen Muster zulegen, um ordentlich zu erscheinen. Aber leichtfallen wird es ihnen nicht.

Lerne deine Persönlichkeit kennen

Mein Tipp: Lerne dich und deine Persönlichkeit besser kennen! Ich nutze dafür den Persönlichkeitstest von Deep Ocean. Wenn du weißt, welche Persönlichkeit in dir schlummert, kannst du anhand dieser Information viel effizienter arbeiten. Ich vergleiche das gern mit dem Fundament eines Hauses. Es ist die Grundlage, die du kennen musst, um darauf aufbauend zu erschaffen, was du kreieren willst. Denn dann wird es dir nicht mehr passieren, dass du dich dumm fühlst, weil selbst die einfachsten und logischsten Tipps bei dir nicht funktionieren. Du wirst wissen, dass sie vermutlich einfach nicht zu deiner Persönlichkeit passen. Und dass das völlig in Ordnung ist. Mach dich nicht verrückt, wenn du es nicht schaffst, morgens um 5 Uhr voller Lebensfreude aus dem Bett zu springen. Bleib gelassen, wenn dein Posteingang – anders, als von mir in einem anderen Blogbeitrag empfohlen – nicht immer leer ist. Und wundere dich erst recht nicht, wenn du als kreativer Freigeist einen unaufgeräumten Schreibtisch hast. Nicht du bist falsch, sondern die Tipps, denen du zu folgen versuchst. Mach dich auf die Suche nach Tipps und Tricks, die genau zu dir passen und richtig für dich sind. Gerne erkläre ich dir mehr zu Deep Ocean, melde dich dafür einfach bei mir.

Die Zusammenfassung für mehr Zeit in deinem Leben:

-         Wenn du nicht zufällig Elon Musk, Mark Zuckerberg oder Jeff Bezos bist, stehen die Chancen gut, dass deren Erfolgsmethoden nicht zu 100 % zu dir passen.

-         Nur Methoden, die zu deiner Persönlichkeit passen, werden dich auf Dauer zufrieden und erfolgreich machen.

-         Was die Gesellschaft und diverse Ratgeber an Regeln vorgeben, mag für viele Menschen funktionieren. Aber längst nicht für alle.

-         Wenn du bei bestimmten Herangehensweisen, Regeln oder Methoden einen inneren Widerstand spürst und sie sich für dich nicht oder nur schwer umsetzen lassen, bist nicht du verkehrt, sondern das, was du da versuchst in dein Leben zu integrieren.

-         Persönlichkeitstests wie der von Deep Ocean können sehr sinnvoll sein und dir dabei helfen, deine Persönlichkeit besser kennenzulernen.

-         Wenn du deine Persönlichkeit kennst, wirst du weniger Zeit in deinem Leben damit verplempern, Wege zu gehen, die nicht zu dir passen und die deswegen in Sackgassen enden.

Nimm dir diese Zeit, denn sie gehört dir! Und egal, was du tust: Es ist die Zeit deines Lebens!

Ein Video zu genau diesem Thema findest du auch auf meinem YouTube-Kanal unter youtube.firelife.de. Hier erscheint immer sonntags das nächste Video mit spannenden und interessanten Impulsen dazu, wie du mehr Zeit in dein Leben bekommst. Schau gern vorbei und abonniere den Kanal, um immer auf dem Laufenden zu bleiben. Und wenn du noch mehr von solchen wertvollen Tipps haben möchtest, registriere dich für unsere Akademie!

Alles Liebe,
dein Zeitmagnet Andi